SSF

Türverschlüsse haben im Laufe ihrer Entwicklungen lange Wege hinter sich und mit Sicherheit auch noch weitere vor sich.

Vom lombardischen Eisenriegel bis hin zu heutigen elektromechanischen Verschlüssen waren die technischen Fortschritte immer im Einklang mit dem jeweiligen Zeitgeist. PPT - Sächsische Schlossfabrik GmbH PowerPoint Presentation, free download - ID:831580 Seinen Ursprung hat SSF in der Nähe von Pegau. Dort gründete Curt Schlegl im Jahr 1903 die Sächsische Schlossfabrik. Schnell machte sich SSF durch innovative Produkte von hoher Qualität einen Namen in ganz Deutschland. Als einziger Schlosshersteller der damaligen DDR produzierte SSF Einsteck- und Sonderschlösser in Millionenauflage. Seit dem Umzug von Pegau nach Groitzsch im Jahr 2001, werden in modernen Verwaltungs- und Produktionsgebäuden Türschlösser und Schließbleche für das In- und Ausland entwickelt und hergestellt. Mit technischer Innovationskraft und Zielstrebigkeit arbeiten wir auch heute noch daran, die über 100 jährige Geschichte von Qualitätsschlössern aus Sachsen fortzusetzen. Eine Vielzahl von durchdachten Schlossinnovationen mit Alleinstellungmerkmalen und einem beeindruckendem Preis-Leistungsverhältnis eröffnen Lösungsmöglichkeiten, die perfekt auf die Bedürfnisse unserer Kunden abgestimmt sind.

Getreu der Maxime „Schloss + Beschlag aus einer Hand“ führte die Franz Schneider Brakel GmbH + Co KG, durch die Übernahme der SSF im Jahr 2005, zwei Bauelemente zusammen, die historisch bereits einmal miteinander verbunden waren. Im August 2018 hat die Schulte-Schlagbaum AG 100% der Geschäftsanteile der Sächsischen Schlossfabrik SSF von FSB erworben. Mit dem Eintritt der Sächsischen Schlossfabrik GmbH in die Unternehmensgruppe aus Velbert profitieren beide Unternehmen von weitgehenden Synergieeffekten in Produktion, Entwicklung und Vertrieb.




    Bitte laden Sie Ihren Lebenslauf hoch (Dateiformate: jpg,jpeg,png,doc,docx,pdf,rtf,odt,txt; maximale Dateigröße: 3MB)